Week 39

26/09/2016 - 02/10/2016 (KW 39)


N/A N/A

Mon 26 Sep

UNSAFE & SOUNDS FESTIVAL - The SHUSH Choir Seminar with Claire Tolan (Day I)

Workshop in cooperation with Palais des Beaux Arts Wien and mo.ë, 18h-21h


ASMR, Autonomous Sensory Meridian Response, describes a tingling sensation in the scalp and the spine, a physiological response provoked by soft sounds, such as whispering, nail tapping, and hair brushing. In recent years, a massive YouTube subculture has grown around ASMR, sharing over two-million videos that recombine the soft, crinkly sounds in an incredible array of scenarios and soundscapes. The intention of these videos is not only to trigger the tingles, but also to ease anxiety, insomnia, and loneliness.

Change-ringing is a communal system of bell-ringing, developed in English church towers in the 17th century. Change-ringing patterns, or methods, cycle through variations of bell sounding order, following complex, braid-like diagrams. Most methods guide the ringers through a series of unique permutations that opens and closes with identical sounding orders, ending always where it began.

The SHUSH Choir Seminar is the confluence of exploratory research in the fields of ASMR and change-ringing. Participants will experiment with both ASMR and change-ringing techniques, resulting in a performance that plays through methods of whispers and ringing. These patterns combine into an infinitely iterative, looping construction, which locks the voices and the bells into a cyclical holding pattern. What will SHUSH them up?

The SHUSH choir delivers a fan fiction related to the world that underlies Tolan’s forthcoming tabletop fantasy/ASMR role-playing game, Die Siedler von SHUSH (dSvS). SHUSH is the central figure of this world, an always-approaching, not-yet-arriving, world-rewiring promise. The performance will comprise a devotional to SHUSH, with each “player” controlling one of the change-ringing handbells.

This two day workshop is hosted by Claire Tolan at the Palais des Beaux Arts Wien and takes place at various resonating contexts in the city of Vienna, culminating in first ever public performance of the SHUSH choir. SHUSH is a co-production with the UNSAFE+SOUNDS festival. Capacities are limited: please email public@palaisdesbeauxarts.at to register.

Day I: Sunday 25.9. 15:00–19:00
Day II: Monday 26.9. 18:00–21:00

https://facebook.com/events/922866211193627/
http://unsafeandsounds.com
http://palaisdesbeauxarts.at/



N/A

Tue 27 Sep

HAUS AM STIEL. Kunstwerkstatt mit Karton, Klebeband und Kinderfantasien

27. und 28.9. von 10-13h

In den Räumen des Kulturvereins moe bastelt unos an einer Stadt der Vielen und läd zu offenen DIY-Workshops ein. Aus Umzugskartons und Klebeband wachsen Wolkenheime und Kuckucksnester. Am Urbanize-Eröffnungsabend ziehen die Häuser am Stiel mit uns zur Parade durch die Stadt und wir mit ihnen ins Etablissement Gschwandtner ein.

Jetzt sind Vorstellungen und Ideen für eine Stadt der Vielen gefragt! Das Künstler- und Architektenduo unos laden andere Kindsköpfe und Improvisations-Möchtegerne herzlich dazu ein, ihren Fantasien im Tun freien Lauf zu lassen. Wir nehmen und verknüpfen was da ist zur nicht vordefinierten Neuorganisation des Vorhandenen. Aus Papierabfällen, leeren Schuhschachteln, gespendeten Umzugskartons und jeder Menge Klebeband wachsen vergnügliche Häuserwelten für einen Umzug am Eröffnungsabend des Urbanize Festivals. Ausgerechnet in den vom Verkauf bedrohten Räumen des Kulturvereins moe treffen wir uns dann noch einmal. Zum Umzug tragen wir unsere luftigen Karton-Fantasien von einer Stadt der Vielen demonstrativ aus dem Haus. Unsere Häuser am Stiel trotzen der Schwerkraft, werden Zeichen und Instrument für einen Umzugs-Chor und tanzen mit anderen Umzugskartons einer Parade, mit denen sie durch die Stadt bis ins Etablissment Gschwandner ziehen, wo sie sich zum Urbanize versammeln und für die Dauer des Festivals einquartieren.

Mittwoch, 12.Oktober, 18Uhr, Umzug mit Haus am Stiel: Vom Yppenplatz über das mo.ë, Thelemanngasse 4, 1170 Wien bis ins Etablissement Gschwandner, Geblergasse 36-40, 1170 Wien. http://urbanize.at/2016

Unos | umding+ortsam sind Rainer Steurer und Theresa Schütz. Sie initiierten 2015 das T/abor – Raum für Kunst und transdisziplinäres Zusammenarbeiten in Wien, und arbeiten im gleichnamigen Gemeinschaftatelier, das sich auch als Ausstellungsraum etabliert, selbstständig in Schnittfeldern von Kunst und Architektur, daneben in den Bereichen Kunst-, Architektur- und kultureller Vermittlung an der TU-Wien, im ZOOM Kindermuseum und an der Akademie der Künste - Berlin, sind Mitbegründer zahlreicher Raumkollektive wie dem Hidden-Institute in Berlin, dem Cit Collective und der Gehsteig-Guerrilleros.

N/A N/A

Sat 01 Oct

pagan 11 presents: Phal:Angst|Black Biuti

Live, doors 19h, stage 20h

BLACK BIUTI
Katrin Hauk and Steffi Neuhuber met 2009 in Oslo during the exchange project ÖNCZkekvist. Since then they constantly worked together, lately as the formation Black Biuti. Inbound suit of accords, minimalistic movements, wild noise sounds and long developing drones are the essence of their music. They enjoy performing with visuals, and integrate songs into their performances as well as improvised pieces. There seem to be no artistic boundaries for them, mainly due to their manifold artistic backgrounds.

Katrin Hauk -- electric bass, e-git, pedals, voice, objects http://katrinhauk.com
Steffi Neuhuber -- paetzold recorder, pedals, voice, objects, visuals. http://neuhuber.klingt.org

http://blackbiuti.wordpress.com

PHAL:ANGST
Phal:Angst from Vienna started 2006 as a Jam-Projekt of the Industrial-Punk Duo PHAL and the Solo-Ambient Act PROJEKT ANGST. Bei Phal:Angst wird die Vergänglichkeit zum Programm. Die Abgründe menschlicher Existenz und urbane Dystopie wiegen sich in harmonischem Einklang, zwischen Schutt und Asche geben sich Drone, Industrial und Ambient die Klinke in die Hand. Discography:?- ??? ?????? ????(2007)-Score/Soundtrack für "Saila" (The Wasteland Sessions, 2008)-Shiver With Cold (2009)-Black Country (2014) (recorded/mixed by Alexandr Vatagin, mastered?by Patrick Pulsinger)-Black Country Revisited (2014) (feat. Electric Indigo, Chra, David Pfister etc.)

https://soundcloud.com/phalangst




    Week 40

03/10/2016 - 09/10/2016 (KW 40)


N/A

Wed 05 Oct

Sara Ventroni: Im Gasometer

Lesung, doors 19h, stage 19h30

Sara Ventroni: Im Gasometer
(übersetzt von Julia Dengg, Edition Korrespondenzen 2016)

Nel Gasometro ist ein „concept book“, kein klassischer Gedichtband, sondern die vielgestaltige Umkreisung eines Dings, die Besessenheit von einer Form. In Gedichten, einer Erzählung, einem essayistischen „conte philosophique“, einer kurzen Theater- und Filmskizze, in Fotos, Collagen und Zeichnungen wird das Gasometer umkreist – zusammengehalten vom Rhythmus, der den Raum des Gasometers durchwirkt. Das Gasometer als architektonisches Gebilde ist durchlässig und inhaltslos – es ist unbegreiflich und unerschöpflich. Mit seinen stählernen, sich immer weiter kreuzenden Kreisen und Verstrebungen überragt es in seiner heutigen Zweck- und Ziellosigkeit die Städte. Diese architektonische Struktur des Gasometers wird in den Gedichten zu Rhythmus, wird zu gedichteter Struktur. Die Wörter der Gedichte eröffnen Querverbindungen, Verstrebungen und geraten in eine generierende Bewegung: Sie umkreisen einander, entwickeln sich zu anderen Wörtern, übersetzen sich. Sie spüren der Interaktion zwischen Sprachmaterial, Ding und Mensch nach, und der körperlichen Erfahrbarkeit dieser Interaktion.
Gelesen wird auf Italienisch und Deutsch. Der Gitarrist Martin Skubal wird einen Musikbeitrag gestalten.



N/A N/A

Fri 07 Oct

HARAMBE presents BUILDING BRIDGES

Live, 19h

Karim Thiam alias MR AMBASSADOR
& Voice of Afrika Band (Senegal)

SALAH- ADDIN & Friends (Sudan)

DJ Mr Groove
Bazar
Catering


N/A N/A

Sat 08 Oct

TENDANCES # 1 - Female Artists, Performance Art & The Other City, mit: Iris Borovcnik - HYPER HYPER ICH-Id. und Pussi Trio

Screening/Performance, Doors 19h, Screening 19h30, Performance 21h


HYPER HYPER ICH-Id.
Ein konzeptueller Kurzfilm von Iris Borovcnik (2016)
HYPER HYPER ICH-Id. verhandelt Fragen zum Selbst von nicht-normativen Subjekten in neoliberalen Zeiten, d.h. in Zeiten, in der Subjekt- und Identitätsvorstellungen wesentlich mitbestimmt sind von zu Imperativen gewordenen Freiheitsversprechen: Sei du Selbst! Be what you want! Es geht um Selbstinszenierung, Identitätskonstruktionen, Zuschreibungen, Diskriminierungserfahrungen und Schwierigkeiten der Allianzenbildung.
http://clubhavera.weebly.com/hyper.html

Iris Borovcnik ist Teil von CLUB HAVERA. Sie hat an der Akademie der Bildenden Künste Wien studiert.

LA BOUM - 60 minute dance party mit Pussi Trio
https://facebook.com/Pussy-Trio-199176243609745/

Kuratiert von Mimie Maggale (id/l)

    Week 41

10/10/2016 - 16/10/2016 (KW 41)


N/A

Wed 12 Oct

urbanize! Int. Festival für urbane Erkundungen - Housing the Many - Stadt der Vielen

Eröffnungsparade, 18h Yppenplatz

urbanize! lädt zum Eröffnungs-Umzug mit Tröten, Pauken und Trompeten: Unter dem Motto »Housing the Many - Stadt der Vielen« begibt sich das Festival auf die Straße, um der fortschreitenden Ökonomisierung der Stadt den Marsch zu blasen. Im Lichte der wachsenden Stadt, der Wohnungskrise und des gesellschaftlichen Wandels bittet urbanize! unter der musikalischen Leitung von couscous zur Mitmach-Parade und lustvollen Neuerfindung der Stadt durch die Vielen: Lasst eure Wünsche auf die Straße gehen - mit Instrumenten und Artefakten, Tröten und Parolen. Gemeinsam mit mo.ë, Brunnenpassage, Angewandte - Social Design uvm. (Triller-)pfeifen wir auf die Krise und laden zur Feier des guten Lebens in der Stadt für alle.

Alle Infos zum Mitmachen und zum Festival gibt‘s unter http://urbanize.at

Bild: Stadt der Vielen
Credit: Christoph Schäfer



N/A

Thu 13 Oct

you’re being sued - Ein Projekt von Valerie Bosse & Marie-Christin Rissinger

Theater-Game, im Rahmen von urbanize! Int. Festival für urbane Erkundungen, Beginnzeiten: 16h | 17h30


Es wird aufgerufen, das Verfahren 345Gh76: “Vestwerk - big living TH4 GmbH & Co KG” GEGEN “pica pica - Verein zur Förderung interdisziplinärer Kunst und Kultur”

“You're being sued” ist ein GAME in die Tiefen und Untiefen des Wiener mo.ë. Die Spieler*innen gambeln sich durch Dominoeffekte und Kettenreaktionen. Doch Vorsicht, der nächste Nervenzusammenbruch lauert schon ums Eck.

Konzeption: Valerie Bosse und Marie-Christin Rissinger
Dramaturgie: Alisa Beck
    Week 42

17/10/2016 - 23/10/2016 (KW 42)


N/A

Tue 18 Oct

pagan 11 presents: Jodelkurs Aufbauend (Anfänger-Fortgeschrittene), mit: Ingrid Schmoliner

Workshop, 17h-19h

18., 19., und 25., 26. Oktober 2016 ?jeweils 17-19 Uhr (enthält zwei Einheiten à 50 Minuten) Kosten: - für den gesamten Jodelkurs 123,-?- Ausnahmeregelung für 3 Jodelblöcke 99,-
Buchung: rrehformen@klingt.org

Dieser aufbauende Kurs wendet sich im speziellen an Menschen, die übers Schnuppern hinaus einen tieferen Einblick in die Jodeltechnik mit ihren verschiedenen Facetten und Formen erfahren wollen. Die davon ausgehende Faszination, Kraft und Natürlichkeit, wie auch der Wechsel von der starken Bruststimme zur feinen Kopfstimme und den Bauchtönen, wirkt auf den Körper befreiend und erdend. Mehrstimmige Jodler wie auch der kanonische Gesang und Soloeinheiten werden nach einem anfänglichen Aufwärmen erarbeitet.

Ingrid Schmoliner ist eine erfahrene Pädagogin, Musikerin, Komponistin und leidenschaftliche Jodlerin. Näheres unter http:// ingridschmoliner.klingt.org

Da dieser Kurs aufbauend arbeitet, ist das Buchen des gesamten Kurses empfohlen.?Der Besuch mindestens eines Tages in der ersten Woche ist aber Bedingung für die Teilnahme in der zweiten Woche.

Achtung! Begrenzte TeilnehmerInnenzahl (max. 12 Personen).
Bei einem Ausfall kann eine Ersatzperson den Kursplatz übernehmen. Wenn keine Ersatzperson vorhanden ist, muss die Anzahlung trotzdem einbehalten werden. Plätze gelten wegen der geringen TeilnehmerInnenzahl nur bei einer Anzahlung von EUR 70,00 als reserviert.

Buchung und Auskunft: rrehformen@klingt.org, +436802109398
Anmeldeschluss: 12. Oktober.? Bitte um Anzahlung bis zum 14. Oktober!

v

Sat 22 Oct

TENDANCES # 2 - Female Artists, Performance Art & The Other City, mit: Venerasinn und MUSTRA

Poetry&Sound, Fashion Performance, doors 19h


More info coming soon.!
    Week 43

24/10/2016 - 30/10/2016 (KW 43)


N/A

Tue 25 Oct

pagan 11 presents: Jodelkurs Aufbauend (Anfänger-Fortgeschrittene), mit: Ingrid Schmoliner

Workshop, 17h-19h

18., 19., und 25., 26. Oktober 2016 ?jeweils 17-19 Uhr (enthält zwei Einheiten à 50 Minuten) Kosten: - für den gesamten Jodelkurs 123,-?- Ausnahmeregelung für 3 Jodelblöcke 99,-
Buchung: rrehformen@klingt.org

Dieser aufbauende Kurs wendet sich im speziellen an Menschen, die übers Schnuppern hinaus einen tieferen Einblick in die Jodeltechnik mit ihren verschiedenen Facetten und Formen erfahren wollen. Die davon ausgehende Faszination, Kraft und Natürlichkeit, wie auch der Wechsel von der starken Bruststimme zur feinen Kopfstimme und den Bauchtönen, wirkt auf den Körper befreiend und erdend. Mehrstimmige Jodler wie auch der kanonische Gesang und Soloeinheiten werden nach einem anfänglichen Aufwärmen erarbeitet.

Ingrid Schmoliner ist eine erfahrene Pädagogin, Musikerin, Komponistin und leidenschaftliche Jodlerin. Näheres unter http:// ingridschmoliner.klingt.org

Da dieser Kurs aufbauend arbeitet, ist das Buchen des gesamten Kurses empfohlen.?Der Besuch mindestens eines Tages in der ersten Woche ist aber Bedingung für die Teilnahme in der zweiten Woche.

Achtung! Begrenzte TeilnehmerInnenzahl (max. 12 Personen).
Bei einem Ausfall kann eine Ersatzperson den Kursplatz übernehmen. Wenn keine Ersatzperson vorhanden ist, muss die Anzahlung trotzdem einbehalten werden. Plätze gelten wegen der geringen TeilnehmerInnenzahl nur bei einer Anzahlung von EUR 70,00 als reserviert.

Buchung und Auskunft: rrehformen@klingt.org, +436802109398
Anmeldeschluss: 12. Oktober.? Bitte um Anzahlung bis zum 14. Oktober!

v

Fri 28 Oct

a working title is also a title

Exhibition, 19h-22h, Performance 20h


With: Wolf Aartsen (NL), Joost Elschot (NL), Danny Foolen (NL), Robin Meyer (NL), Jop Vissers Vorstenbosch (NL) | Opening performance by Zoro Inca (NL)
Curated by Daan Lievense (NL)

More info coming soon.!